Entdecker

Salzufler Naturseife
Direkt zum Seiteninhalt

Entdecker

Seifenwerkstatt - Salzufler Naturseife im Creativ Haus
Veröffentlicht von Rüdiger Weber in Freizeit · Dienstag, 02. Januar 2024
Die Geschichte beginnt in einer fernen Vergangenheit, als die Welt noch voller Geheimnisse und Wunder war. Der Entdecker war ein junger Mann, der in einem kleinen Dorf lebte, das von einem mächtigen Königreich beherrscht wurde. Er war nicht glücklich in seinem Dorf, denn er fühlte sich eingeengt von den Regeln, Traditionen und Erwartungen seiner Familie und Gemeinschaft. Er träumte davon, die Welt zu erkunden und zu erforschen. Er hatte von alten Geschichten gehört, die von einem Paradies erzählten, das irgendwo jenseits des Meeres lag. Ein Ort, an dem es keine Kriege, Krankheiten oder Leiden gab. Ein Ort, an dem die Menschen in Harmonie mit der Natur und miteinander lebten. Ein Ort, an dem der Entdecker seine wahre Bestimmung finden konnte.

Eines Tages beschloss er, seinem Traum zu folgen und sein Dorf zu verlassen. Er schlich sich nachts aus seinem Haus und ging zum Hafen, wo er als Matrose auf einem Schiff anheuerte, das in Richtung des unbekannten Landes segelte. Zuvor hatte er sich gewissermaßen durch die Blume von seiner Familie und seinen Freunden verabschiedet, denn er wusste, dass sie ihn nicht verstehen oder unterstützen würden. Er nahm nur das Nötigste mit: einen Rucksack mit etwas Proviant, einen Kompass, eine Karte und ein Fernrohr. Er war bereit für das größte Abenteuer seines Lebens. Die Reise war lang und mitunter gefährlich. Das Schiff musste Stürmen, Piraten und Monstern trotzen. Der Entdecker war fasziniert von allem, was er sah und lernte. Er beobachtete die Sterne, die ihm den Weg wiesen. Er studierte die Karte, die ihm die Konturen des Landes zeigte. Er spähte durch das Fernrohr, um einen Blick auf die Küste zu erhaschen. Er unterhielt sich mit den anderen Matrosen, die ihm von ihren eigenen Erfahrungen und Legenden erzählten. Er war glücklich wie nie zuvor.

Nach vielen Wochen erreichte das Schiff sein Ziel. Der Entdecker konnte sein Glück kaum fassen, als er das Paradies vor seinen Augen sah. Es war ein wunderschönes Land mit grünen Hügeln, blauen Seen und bunten Blumen. Es gab exotische Tiere und Pflanzen, die er noch nie gesehen hatte. Es gab freundliche Menschen, die ihn willkommen hießen und ihm ihre Kultur und Sprache beibrachten. Es gab keinen Mangel an Nahrung oder Wasser. Es gab keinen Grund zur Angst oder Sorge. Es gab nur Frieden und Freude. Der Entdecker war überwältigt von der Schönheit und Fülle des Paradieses. Er wollte alles wissen und erleben, was es zu bieten hatte. Er wanderte durch die Landschaft und entdeckte neue Orte und Geheimnisse. Er freundete sich mit den Einheimischen an und teilte ihre Weisheit und ihren Spaß. Er fand sogar Freunde, die er liebte und die ihn liebten. Er fühlte sich angekommen und zu Hause. Doch nach einer Weile begann er sich zu langweilen. Er merkte, dass das Paradies ihm keine Herausforderungen oder Überraschungen mehr bot. Er merkte, dass er nichts mehr lernen oder entdecken konnte. Er merkte, dass er seine Autonomie verloren hatte und sich den Regeln und Gewohnheiten der anderen anpassen musste. Er merkte, dass er seine Sehnsucht nach dem Paradies verloren hatte und sich nach etwas anderem sehnte. Er merkte, dass er nicht mehr der Entdecker war, der er sein wollte.
 
Er beschloss, das Paradies zu verlassen und weiterzusuchen. Er verabschiedete sich von seinen Freunden, die ihn nicht verstehen oder halten konnten. Er nahm wieder nur das Nötigste mit: seinen Rucksack, seinen Kompass, seine Karte und sein Fernrohr. Er stieg auf ein anderes Schiff, das in eine andere Richtung segelte. Er war bereit für ein neues Abenteuer. Die Geschichte endet hier, aber der Entdecker ist immer noch unterwegs. Er sucht immer noch nach dem Paradies, das er vielleicht nie finden wird. Er ist immer noch der Entdecker, der er wohl immer sein wird und auf dem Weg sagt ihm seine innere Stimme: Entdecke die Möglichkeiten, denn es gibt noch viel zu lernen!



Bürozeiten: Montag - Freitag telefonisch am besten in der Zeit
von 10:00 - 17:00 Uhr 05222-50137

Kostenlose Parkplätze vom Creativ Haus stehen für Sie zur Verfügung!
Zahlungsarten: Überweisung, Lastschrift und in Bar vor Ort.
Bürozeiten: Montag - Freitag telefonisch am besten in der Zeit
von 10:00 - 17:00 Uhr 05222-50137
Kostenlose Parkplätze vom Creativ Haus
stehen für Sie zur Verfügung!
Zahlungsarten: Überweisung, Lastschrift oder vor Ort Bar.
Symbol für den grünen Punkt
Zurück zum Seiteninhalt